Seite 1 von 1

Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perutski

Verfasst: 3. Apr 2013, 00:12
von Grr Argh
Holla, heute fand im Bonner Comicladen ein Gefecht zwischen oben genannten Verbänden in Höhe von 3000 Punkten statt.

Rabes Regiment war mit folgenden Verbänden aufmarschiert:

Bild

Steel Legion (NetEA Army Compendium v20120208)
==================================================

REGIMENTAL HQ [550]
Supreme Commander, 12 Infantry, 7 Chimera, Hydra

INFANTRY COMPANY [400]
Commander, 12 Infantry, Hydra, Infantry Platoon (6 Infantry)

INFANTRY COMPANY [350]
Commander, 12 Infantry, Infantry Platoon (6 Infantry)

ARTILLERY COMPANY [650]
9 Basilisk

ROUGH RIDER PLATOON [150]
6 Rough Riders

ARTILLERY BATTERY [250]

SENTINEL SQUADRON [100]
4 Sentinels

FLAK BATTERY [150]
3 Hydra

THUNDERBOLT FIGHTERS [150]
2 Thunderbolts

WARHOUND PACK [500]
2 Warhounds Einer der Warhound war zum Zeitpunkt des Fotos noch nicht Einsatzfähig und wurde auch während des Spiels von einem besonderen Knight-World Titanen vertreten.


Das 219. Empyrian, Sperrverband Perutski marschierte in der Zerstörervariante [Zerstörervariante, weil die in der Liste sonst üblichen Befestigungen und 3 Fliegerstaffeln durch Infanterie mit Rapier Laserdestroyern und Super Heavy Tamks ersetzt wurden] auf:

Bild

Baran Siege Masters (NetEA Compendium 1.0)
==================================================

REGIMENTAL HQ [350]
Supreme Commander, 9 Siege Infantry, 2 Sniper units, Rapier Platoon (3 Rapier laser destroyer units)

HEAVY TANK PLATOON [300]
6 Ragnarok Heavy Tanks

LIGHT TANK PLATOON [150]
6 Siegfried Light Tanks

INFANTRY COMPANY [175]
Commander, 9 Siege Infantry

ROUGH RIDER PLATOON [150]
6 Rough Riders

SAPPER PLATOON [250]
8 Sapper Units

INFANTRY COMPANY [175]
Commander, 9 Siege Infantry

SIEGE REGIMENT ARTILLERY BATTERY [150]
3 Gotterdammerung Howitzers, 3 Land Crawlers

SIEGE REGIMENT ARTILLERY BATTERY [150]
3 Gotterdammerung Howitzers, 3 Land Crawlers

INFANTRY COMPANY [175]
Commander, 9 Siege Infantry

SIEGE REGIMENT FLAK BATTERY [100]
3 Blitzen AA Guns, Gun Emplacements

SIEGE REGIMENT FLAK BATTERY [100]
3 Blitzen AA Guns, Gun Emplacements

INFANTRY COMPANY [250]
Commander, 9 Siege Infantry, Rapier Platoon (3 Rapier laser destroyer units)

SUPER-HEAVY TANK PLATOON [200]
Shadowsword

SUPER-HEAVY TANK PLATOON [200]
Shadowsword

THUNDERBOLT FIGHTERS [150]
2 Thunderbolts

[Allgemeine Bemerkung: Der Rechenfuchs wird feststellen das beide Listen über 3000 Punkte liegen]

-------------------------------

Hier ein Bild des Schlachtfeldes:

Bild


-------------------------------

Und schon sind wir bei der Aufstellung der Truppen.

Rabes Regiment:

Rechte Flanke und Zentrum
Bild

Zentrum und linke Flanke
Bild

Das 219. Empyrian, Sperrverband Perutski:

Rechte Flanke
Bild

Zentrum:
Bild

Linke Flanke:
Bild

Morgen kommen wir zu den Spielzügen.

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 3. Apr 2013, 12:23
von Grr Argh
Erster Spielzug

Dieser begann mit einem brutalen Feuerschlag der im Kampf beteiligen Artillerieverbände.

Während Rabes Artillerie der empyrianischen Infanterie schwere Verluste beigebracht und sogar ihr HQ gebrochen hatte, glänzten die beiden empyrianischen Artillerieplatoons durch eher schlechte Trefferquoten (1 Manticore).

Rabes RegimentsHQ stürmte an der rechte Flanke voran und besetzten die Häuser auf der nördlichen Seite der Autobahn.
Bild

Hastig wurde eine weitere Kompanie Infanterie und das Kontingent Siegfriedpanzer zur Verstärkung der Stadtbesatzung entsandt.
Bild

Die dort stationierten schweren Ragnarök-Panzer stiessen währenddessen in das zerbombte Niemandsland vor.
Bild

Auf der linken Flanke stürmten beide Warhounds heran und nahmen die vor Ihnen im Schützengraben stehende Infanterie unter Feuer, jedoch nur mit mässigen Erfolg. Diese formierte sich neu und füllte die Verluste am Graben mit ihren Reserven aus den Ruinen nach.
Bild und
Bild

Die Warhounds wurden daraufhin von den empyrianischen Flugabwehrkanonen und den Übrschweren Shadowswords aufs Korn genommen. Ein direkter Treffer eines der Titanenkiller überladete den feindlichen Schirm und verursachte signifikanten Schaden an der Kriegsmaschine.

Der Höhepunkt der Schlacht war jedoch der Sturmangriff einer Infanteriekompanie auf Zentrum der empyrianischen Streitkräfte.
Bild

Das blutige Gemetzel vernichtete eine komplette empyrianische Infanteriekompani, jedoch waren die Verluste so hoch, dass die Angreifer sich wieder zurückziehen mussten.
Bild

Damit endete der erste Spielzug

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 3. Apr 2013, 22:01
von Graf_Spee
schön schön!
in bonn? das muss ich glatt mal piehl melden. der kommt da bestimmt mal zu..

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 4. Apr 2013, 17:58
von Grr Argh
Graf_Spee: Freut mich das es dir gefällt.
Ja, es wäre schön wenn sich mehr Spieler in Bonn finden lassen. Dann würde ich auch mein Gelände dort lassen, antstatt es immer hin und her zu karren.

2ter Spielzug [Diesmal mit weniger Bildern]

Übersicht des Schlachfeldes:

219. Empyrian:
Rechte Flanke
Bild

Mitte
Bild

Linke Flanke:
Bild

Rabes Regiment:

Rechte Flanke
Bild

Mitte
Bild

Linke Flanke
Bild

Den Anfang machte wieder die Manticorekompanie, welche die in der Mitte anstürmenden Ragnarök-Panzer unter Feuer nahm, jedoch keinen Schaden hinterliess. Im Gegenzug eröffneten beide Artillerieplatoons des 219. Emyprian das Feuer auf das in der Stadt verschanzte RegimentsHQ und vernichteten einige Einheiten, inklusive der Hydra.

Eine zusätzlich eigetroffene Infanteriekompanie der 219.ten und die Schwadron Siegfriedpanzer stimmten im Beschuss ein und dünnten die Reihen weiter aus.

Dieses erwiderte das Feuer tapfer und schickte einige Trupps feindlicher Soldaten in den Tod.

Doch als die 2te in der Stadt befindliche Infanteriekompanie den Sprung über die Strasse zum Sturmangriff wagte, war es um das HQ geschehen. Ausser einer Handvoll Chimärend und dem SupremeCommander hatte keiner überlebt.
Bild

In der Mitte des Schlachtfeldes wurden erneut die Ragnarökpanzer beschossen, diesmal von einem grossen Trupp Infanterie. 2 der Panzer wurden vernichtet und der bereits durch den Raketnschuss enstande Druck liess die Panzer wieder zurückweichen.

Die Warhounds währendessen feuerten weiter auf die Stellungen des 219.ten bis durch einen Volltreffer eines Shadowsword einer der Titanen zerstört wurde.

An der rechten Flanke ging Rabes Kavallerie zum Sturmangriff gegen ihren feindlichen Zwilling über, scheiterte jedoch und zog sich in den Wald zurück.

Ende zweiter Zug. [Ziemlich kurz]

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 5. Apr 2013, 11:57
von Grr Argh
3ter Spielzug


Übersicht:

219. Empyrian:

Linke Flanke:
Bild

Mitte:
Bild

Rechte Flanke:
Bild

Rabes Regiment:

Rechte Flanke + Mitte
Bild

Linke Flanke:
Bild

[Ok, ab hier fängt mein Gedächtnis an, mich im Stich zu lassen]

Wieder feuern Bombarden und Mantcore auf die empyrianischen Einheiten, [leider weiss ich nicht mehr welche, relevant war es es aber nicht] während eine Infanteriekompanie das Niemandsland in der Mitte stürmte und ein Flugabwehr Platoon des 219.ten beschoss.
Bild

Währenddessen feuerte die Artillerie des 219. geschlossen auf das feindliche HQ [welches weiterhin auf der Flucht war], doch erst mit der Hilfe von einer Infanteriekompanie und den Siegfriedpanzern konnte das HQ restlos vernichtet werden.
Bild

Um den Empyrianern den Sieg zu verweigen, raste der Warhound in die Linien des Feindes und besetzte so mit ein Missonsziel. Seine auf den Shadowsword abgefeurten Waffen konnten diesen beschädigen aber nicht zerstören.
Bild

Es gab noch ein wenig Beschuss und Bewegung auf beiden Seiten, was aber nicht grossartig relevant war.

[Einwurf vom Raben: Ich soll hier vermerken, dass er seine Sammeltests im dritten Zug fast ausnahmslos verbockt hat]

Derzeit stand es es 0:0 für beide Seiten, daher ging es in die 4te Runde.

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 6. Apr 2013, 10:52
von Grr Argh
4ter Spielzug

Übersicht:

Bild

Weitere Bilder zu Übersicht spare ich mir. In diesem Spielzug geht es im Grunde nur um 2 Begebenheiten auf der linken Flanke und Mitte.

Dieses Mal eröffnte die empyrianische Artillerie zuerst das Feuer. Ziel Ihres Angriffs war die im Niemandsland stehende Infanteriekompanie.

Die Manticore wiederum feuerten auf die auf dem Hügel stehenden Siegfriedpanzer und trieben sie vom Missionsziel weg.

Darauf beschoss Rabes Infanteriekompanie die hinter dem Wald versteckten empyrianischen Soldaten, welche nur leicht getroffen wurden.
Bild

Als Ausgleich stürmten diese den Hügel mit dem Missionsziel. Die heranfahrenden Bombarden konnten mit ihren Heavyboltern auch nichts mehr ausrichten.
Bild

In der Mitte versuchte der Warhound einen der Shadowsword zu vernichten, scheiterte jedoch daran, während sich zwei Shadowswords, eine Flakstellung und zwei Ragnarökpanzer bemühten den bereits beschädigten Titanen zu fällen, vergeblich.

Erst die Salven einer heranbrausenden Staffel Thunderbolts brachte die Kriegsmaschine zum Fall.
Bild

In ihrer Verzweiflung unternahmen die Sentinels den Versuch aus dem Wald auszubrechen und das Missionsziel innerhalb der Verteigungslinie der Empyrianer zu besetzen, jedoch stürzte einer der Läufer und die bereits angeschlagegene Einheit (2BM) hatte nicht mehr den Mut weiter zu ziehen.
Bild

Und damit endet das Spiel 2 (Hold the Line, Defend the Flag) : 0 zugunsten des 219. Empyrian.

Fazit folgt.

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 6. Apr 2013, 13:17
von Grr Argh
Eindrücke und Fazit:

hmm, was soll ich sagen...wir haben für das Spiel knapp 4,5 Stunden gebraucht.
Rabe hat es in einem schönen und harten Kampf geschaft mich zum nachdenken zu zwingen, auch wenn das was dabei rauskam nicht gerade ein taktisches Meisterstück war.

Mein Plan war es möglichst viele Einheiten mittels Garnison nach vorne zu bringen und dann seine Armee zu überrennen. Leider stellte Rabe die Missionscounter so, dass kaum Deckung für meine Garnisonen bestanden. zusätzlich waren die sehr nah zusammen, so das ich meine Streitkräfte nicht verteilen konnte, um der Todesartillerie zu enkommen.

Also stellte ich mehr Einheiten als gewünscht in die Aufstellungszone auf.

Seine Manticorekompanie wollte ich anfangs mit meiner eigenen Artillerie zerstören, was sich aber als nicht lohnenswert darstellte. Meinen Panzerangriff zerschlug er bereits im 2ten Zug, was mich von abrachte die Kompanie weiter zu stören. Stattdessen nahm ich mir sein HQ vor in der irrigen Annahme, dass dies sein BTS ist [Im Nachinein ist mir wieder eingefallen, dass die Ari-Kompanie das BTS ist].

Da sein HQ recht isoliert war konnte ich es recht einfach knacken und damit mir ein Missionsmarker schnappen.

Die Shadowswords erfüllten ihren Sinn auch wenn ich mir ein einer 2+ Kanone doch ein wenig mehr Trefferquote gewünscht hätte. Bei einem anderen Spiel verwendete ich nur einen und mein Gegner stellte seine Titanen einfach auf die andere Flanke. Bei zwei kann er das nicht mehr. Generell werde ich beim Einsatz von denen immer zwei nehmen.

Die Infanterie... naja, was soll man bei den Punkten erwarten? Chuck Norris? Die fehlenden Autokanonen machen sich schon bemerkbar. Anderseits, zum halten einer Position und sich zerschiessen lassen, sind sie gut genug.

Die Luftwaffe habe ich kaum erwähnt, war aber auch nicht so der Rede wert. Generell empfinde ich die Luftwaffe als ziemlich schwach, sobald ein bisschen Luftabwehr dabei ist. Und Luftabwehr ist doch immer dabei, haben diese doch oft auch ordentliche AP/AT-Werte.

Ich bin ein wenig unzufrieden mit mir, dass ich mit meiner Armee nicht einfach nach vorne gewalzt bin wie ich mir das eigentlich vorgenommen habe, aber das kommt noch.

Ich hoffe euch hat der Schlachtbericht gefallen, Kritk und Anmerkungen, nehme ich gern entgegen.

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 25. Mai 2013, 17:04
von Koshi
So, habe mir das jetzt mal durchgeschaut und -gelesen. Sieht sehr gut aus. Danke dafür!

Re: Rabes Regiment vs. Das 219. Empyrian, Sperrverband Perut

Verfasst: 26. Mai 2013, 21:23
von Seuchenrabe
So

Ist zwar schon ein paar Tage her.

Ja war ein schönes Spiel, auch wenn meine Erfahrung in Epic mich noch immer an die Leitdoktrin der Imperialen Armee klammern läst:

In Doubt : Attack!

In Runde 1 und 2 lief es ja noch recht gut für mich. Meine Artillarie zerschmetterte alles was ihr vor die Nase kamm, aber ich habe die Flack Kanonen unterschätzt. Immer wieder mal hier mal da ein Blastmarker mehr.... bis am ende von Runde 2 das mass voll war und leider hatte ich in Runde 3 genau eine Einheit sammeln können... und dann kamm ich nicht mehr raus und hatte keine schlagkraft mehr.