Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

Antworten
Nachricht
Autor
Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#1 Beitrag von Grr Argh » 1. Jun 2013, 23:48

Und wieder wurde im Bonner blutiuge Geschichte geschrieben. Diesmal wurde das tapfere 219te von den wilden Eldarbikern von Saim Hann herausgefordert.

Zu den Listen:
------------------------------------------------------------------------------------
Saim Hann: ( Aus dem Gedächtnis heraus. Graf_Spee, falls ich mich irre, bitte korrigieren)

AVATAR [0]

WILD RIDER CLAN WARHOST (MEDIUM) [475]
Wild Rider, 9 Jetbike, Mounted Farseer, Wild Rider Chieftain (Autarch)

SHINING SPEARS ASPECT WARRIOR WARHOST [350]
8 Shining Spears, 2 Exarch

ASPECT WARRIOR TROUPE [250]
6 Swooping Hawk, Exarch

HORNET TROUPE [250]
6 Hornets

SWORDS OF VAUL TROUPE [295]
Falcon, Fire Storm, 3 Fire Prism

SWORDS OF VAUL TROUPE [280]
2 Falcon, Fire Storm, 2 Fire Prism

NIGHTWINGS [300]
3 Nightwing Interceptors

NIGHTWINGS [300]
3 Nightwing Interceptors

ENGINE OF VAUL TROUPE [250]
Cobra

WILD RIDER CLAN WARHOST (SMALL) [250]
Wild Rider, 6 Vyper

Baran Siegemasters:

Baran Siege Masters (NetEA Compendium 1.0)
==================================================

REGIMENTAL HQ [350]
Supreme Commander, 9 Siege Infantry, 1 Sniper unit, Rapier Platoon (3 Rapier laser destroyer units)

HEAVY TANK PLATOON [300]
6 Ragnarok Heavy Tanks

LIGHT TANK PLATOON [150]
6 Siegfried Light Tanks

INFANTRY COMPANY [175]
Commander, 9 Siege Infantry

ROUGH RIDER PLATOON [150]
6 Rough Riders

SAPPER PLATOON [250]
8 Sapper Units

INFANTRY COMPANY [175]
Commander, 9 Siege Infantry

SIEGE REGIMENT ARTILLERY BATTERY [150]
3 Gotterdammerung Howitzers, 3 Land Crawlers

SIEGE REGIMENT ARTILLERY BATTERY [150]
3 Gotterdammerung Howitzers, 3 Land Crawlers

INFANTRY COMPANY [175]
Commander, 9 Siege Infantry

SIEGE REGIMENT FLAK BATTERY [100]
3 Blitzen AA Guns, Gun Emplacements

SIEGE REGIMENT FLAK BATTERY [100]
3 Blitzen AA Guns, Gun Emplacements

INFANTRY COMPANY [250]
Commander, 9 Siege Infantry, Rapier Platoon (3 Rapier laser destroyer units)

SUPER-HEAVY TANK PLATOON [200]
Shadowsword

SUPER-HEAVY TANK PLATOON [200]
Shadowsword

THUNDERBOLT FIGHTERS [150]
2 Thunderbolts

---------------------------------------------------

Und schon sind wir bei der Aufstellung:

Aus Grafs_Spees Sicht:

Rechte Flanke

Bild

Mitte:

Bild

Linke Flanke:

Bild

Aus Grr Arghs Sicht:

Linke Flanke

Bild

Mitte

Bild

Rechte Flanke:

Bild

Erste Bemerkung:

Auf meiner Seite war die Platte voll wie auf einer polnisch-türkischen Hochzeit während mir eine hochmobile Streikraft gegenüber stand. Mein Plan bestand darin, ihn entweder einfach nach hinten zu drängen und seinen Einheiten am manövrieren zu hindern oder alternativ mit den Lasergewehren zu blenden und zu hoffen, dass seine Xenos versehntlich vom Bike fallen.

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#2 Beitrag von Grr Argh » 2. Jun 2013, 12:28

I. Spielzug.

Graf Spee eröffnete das Spiel mit einem Advance seiner Hornets und schoss auf meine Ragnaröks. Mit 12 Schuss +3 AT gelang es ihm drei meiner Panzer zu zerlegen, diese aus ihrer Feuerbereitschaft zu brechen und dann noch aus der Reichweite meiner restlichen Einheiten zu fliehen.

Danach behielt er die Initative mit seinem Scorpion um den Panzern den Rest zu geben. Sein Vorhaben misslang, da er, egal wo er sich hinstellen würde, im in Reichweite meiner Shadowswords kommen würde. Stattdessen positionierte er sich gemütlich hinter dem Orkgebäude und beschoss eine Infanteriekompanie.

Mein Gegenschlag, traditionell die Artillerie, erfolgte gegen die links in seiner Ecke stehenden Vipers Jetbikes, was sie auch paar Modelle kostete. Ob meine zweite Artillerie auf die Einheit gefeuert hat, weiss ich nicht. Auf jeden Fall zogen sich die Vipers im Verlauf der Runde hinter den Hügel in Graf Spees Mitte zurück.

Weiter hin ging es auf der linken Seite heiss her. der Wild Rider Clan Warhost mit Autarchen griff die im Krater positionierte Kompanie an und löschte sie, bis auf DEM Komissar, komplett aus. Dieser dachte jedoch nicht an Rückzug und blieb in der Ruine stehn. Hach..was für ein Teufelskerl!

Spannung...
Bild

Feld geklärt
Bild

Zu allen Überfluss, durfte die Bikereinheitnach dem Sieg eine komplette Bewegung durchführen, was mir doch übel aufstiess...meine Fresse..mit der Geschwindigkeit erwische ich die nie...

Ein wenig Kleinbeschuss und Monövrieren später, kam der nächste Schlag gegen die tapferen Kämpfer des 219. Empyrian. Im Zentrum, beim eindeutig Eldar aussehenden Marker, griffen die Shinnig Spears meine eingegrabene Infanteriekompanie an, zweifellos um den Erfolg ihrer Brüder zu imitieren. Was ihnen jedoch nicht bekam, war der entgegenschlagende Beschuss, der in Feuerbereitschaft stehenden Komponie, welche seine Reihen dezimierte. Zu allen Überfluss gelang es ihnen nicht die Kompanie zu überwältigen, daher blieb den Spears nur der Rückzug.

Als sich die Spears in den Kampf stürzten sah es noch gut aus.
Bild

Aber auch das219. Empyrian wollte vorrücken und näherte sich aus allen Rohren feurend den Wild Rider Warhost und schafte diesen zu brechen.
Bild

Zum Ende griff die die Saim Hann Luftwaffe meine Flaks an ohne Schaden anzurichten. Die Thunderbolts dankten es ihnen und mit dem Abschuss zwei seiner Maschinen. Die andere Nightwing-Schwadron war während des Spiels auf Patroullie gegangen.

Bild

Zum Ende der Runde konnten sich alle, bis auf die Vipers, seine Einheiten sammeln. Bei mir verweigerten die Ragnaröks die Treue..Elende Hunde. Ansonsten war die gesamte Armee guter Dinge.

Bewertung I. Spielzug

Mit deren Spezialfähigkeiten, kombiniert mit der hohen Geschwindigkeit, sich nach einem gewonnen Assault regulär bewegen zu können, hat Graf Spee mich übelst erwischt. Es war reine Glückssache, dass nicht auch meine 2te Infanteriekompanie zerstört wurde. Um zu verhindern, dass er mich mit noch mehr solcher Assaults platt machte, war vorrrücken und dadurch seinen Spielraum zu beschränken Pflicht!

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#3 Beitrag von Graf_Spee » 3. Jun 2013, 22:02

schön schön :)
nur dass ich wollte, dass du vorrückst, damit ich solche schönen manöver schön öfter aus der deckung heraus machen konnte und auch hinterher wieder in diese zurückkonnte (sneaky pointy ears, y'know). ich wollte auf gar keinen fall mit meiner extrem infanterie + light vehicle armee nicht in zu vielen deiner schussfelder enden. und dass jeder einzelne von deinen infanteristen nen stubber hat und nicht nur jeder zweite wie sonst bei garde üblich, hatte ich nicht auf dem schirm und es hat mich wirklich meine shining spears gekostet (mit zwei overwatch schüssen hatten ich maximal gerechnet, und keinem verlust versteht sich). aber dass ich dann mit drei beschussmarken und zwei verlusten endete und den assault verlor war bitter. naja.. that's life.. war trotzdem sehr heroisch von deinen mannen.

und dass du die clan rider brichst, hatte ich ernsthaft gehofft. ich brauchte die zwei extrabewegungen ja für die richtige positionierung für die nächste runde ;)

sehr cool, dass du dir die mühe machst. und dass du meine liste noch drauf hast auch. aber es war ein scorpion und keine cobra. (hast das im text aber nachher richtig)

cheers

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#4 Beitrag von Grr Argh » 3. Jun 2013, 22:33

und dass du die clan rider brichst, hatte ich ernsthaft gehofft. ich brauchte die zwei extrabewegungen ja für die richtige positionierung für die nächste runde ;)
WAS????

Das ist ja sooo krank...von wegen...austerbendes Volk...aber ich habe schon gemerkt, dass du den Broken-Stratus nicht zwangsweise zum Rückzug nutzt....

Morgen kommen Spielzug II und III.

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#5 Beitrag von Graf_Spee » 3. Jun 2013, 23:25

ja, aber das ist bei den grandiosen bewegungswerten dieser armee auch einfach zu verlockend.


und ich habe mir gerade deine liste noch mal angesehen. 16 aktivierungen auf 3000pts. KRASSS! keine chance irgendwie um die rum zu kommen..
nächstes mal: storm serpent :D

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#6 Beitrag von Graf_Spee » 7. Jun 2013, 12:20

wann geht es denn hier weiter?

:mrgreen:

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#7 Beitrag von Grr Argh » 7. Jun 2013, 23:30

Mann, Mann, Mann, wozu ich hier alles genötigt werde...

Ok,

II. Spielzug.

Erstmal ne grobe Übersicht der Spielplatte und der Produktpalette des Bonner Comicladens...
Bild

Hier mal was näher..

Saim Hann:

Rechte Flanke
Bild

Mitte
Bild

Linke Flanke
Bild

219. Empyrian

Linke Flanke
Bild

Mitte:
Bild

Rechte Flanke
Bild

Und bevor es richtig losgeht, landet per Teleportation rotzfrech ein Warhost Swooping Hawks + Exarchen vor meinem Blitz. Naja, wenigstens hatte er gleich mal nen Blastmarker dabei.
Bild

Start:
Und wieder begann Graf Spee mit einer Demonstration dessen, was Eldar so drauf haben können.
Im Assult zerlegen die Hawks meine Artillerieeinheit beim Blitz. Anstatt sich beim Blitz zu positionieren, zieht er seine Hawks in das Wäldchen zurück. Erst auf der dritten aufgestellten Einheit habe ich verstanden, was meinen Siegfriedpanzern droht. Und damit behielt er die Initiative und rauschte mit seinen Wild Rider Host in meine Panzer rein. Natürlich blieb von ihnen nicht ein einziger Panzer übrig.

Da kommt die Horde
Bild

und hinterliessen nur Trümmer
Bild

Währenddessen zog der Shadowsword nach vorne, legte an un dbrannte dem gegnerischen Scorpion nen kleines Loch in die Panzerung (1 Schaden)
Bild

Um zu vermeiden, dass auch der zweite Shadowsword sein Ziel finden würde, ratsen die Hornets heran und bereiteten diesem ein grausames Ende.
Bild

und zogen sich wieder zurück
Bild

Doch auch die Imperiale Armee konnte zuschlagen, vor allem in Form ihrer Komissare..
Komissar Petrov und sein Trupp, einzige Überlebende des brutalen Überfalls des Wild Rider Warhosts sahen den grossen schweren Scorpion an sich vorbei und in die Nähe des Waldes fliegen. Vor Zorn bebend riss der alte Komissar dem MG-Schützen das "Slugger" aus den Händen und hämmerte auf den superschweren Panzer ein. Obwohl die Waffe keinen Schaden anrichten konnte, verwirrte der Beschuss die Besatzung so sehr, dass die Maschine kurzer Hand zum erligen kam (Broken!)
Bild

Zu guter letzt stürme die Eldar Luftwaffe heran und versuchte den letzten Shadowsword zu zerstören, doch es gelang ihnen nur den Kampfwillen der Besatzung zu brechen, auf das sie sich hinter eine Ruine zurückzogn. Die imperiale Luftwaffe seinerseits brachte es fertig den Wild Rider Warhost zu brechen. Diese flohen dann aus der Reichweite der Artillerie heraus.
Bild

und
Bild

Der Rest war eher simple Bewegung mit ein bisschen Peng Peng. Tatsächlich sollte sich die Bewegung in der dritten Runde radikal auswirken.

In der Runde zwei konnten sich die imperialen Panzer sammeln. Im Gegenzug blieben die Eldar Wild Rider und der Scorpion broken (danke Petrov!!)

Bwertung II. Spielzug.

Die Hawks brachten mich vornehm zum kotzen. Mit Ihnen hat Spee quasi die rechte Flanke und damit dem Weg zum Blitz freigemacht. Auch hatte ich nicht das Gefühl im richtig Schaden verursacht zu haben und fühlte mich auf verlorenen Posten.

Tatsächlich und im Nachhinein betrachtet, sah es recht (wenn nicht sogar sehr) gut aus für mich.
Sein Scorpion, die Wild Rider und die Vipern (?) waren gebrochen. Seie Hawks waren angeschlagen. Das einzige was noch ordentlich kämpfen konnte, waren die Hornets und die beiden Grav-Tanks Geschwader. Dazu noch paar Reste von den Shinning Spears.

Ich hatte noch (fast vollständige) 4 Kompanien Infanterie, 1 Artillerie, die Flaks (ok, die konnten nicht so viel machen) und die Rough Rider, die Panzer und den Shadowsword.

Defacto sass ich besser im Sattel als ich gedacht hatte.

Hier sind noch Regelfragen zu dem Spielzug:

http://epic-wargaming.de/viewtopic.php?f=9&t=89

Kommen wir zum dritten Spielzug.

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#8 Beitrag von Grr Argh » 8. Jun 2013, 13:01

III: Spielzug

Saim Hann:

Linke Flanke:
Bild

Mitte:
Bild

Rechte Flanke:
Bild

219. Empyrian

Linke Flanke:
Bild

Mitte:
Bild

Rechte Flanke:
Bild

Start:

Die letzte Runde lag den Eldar wohl etwas in den Knochen, so das diesmal das 219. Empyrian die Initiative ergriff.
Simultan griffen zwei Kompanien unter der perönlichen Führung von Major Perutski die Gravpanzer am Wald an. Angetrieben vom Willen des Imperators und den Pistolen von zwei zu allem entschlossenen Komissaren überrannten sie die Panzer und löschten sie komplett aus.

Der stolze Angriff
Bild

Sieg dem Imperium
Bild

Doch damit nicht genug, zeitgleich (Initiative behalten) stürmte eine weitere Kompanie nach vorne, besetzte das Gebäude in der Mitte und verwickelte die Hornets in ein Feuergefecht, welches sie restlos vernichtete
Bild

Imperiale verschanzen sich
Bild

Die einzige noch einigermassen intakte Kampfformation aus Gravpanzern schob sich nach vorne um einer imperialen Kompanie ein Missionsziel streitig zu machen. Sie beschossen die Formation und hielten die Stellung.... perfekt um einem Assault zu unterstützen...
Bild

Der Kommandant erkannte die potentielle Gefahr, die die hinter dem Hügel stehenden Jetbikes der Shinnig Spears bedeuteten und gab deren Position an die Artillerie weiter. Diese pflügte durch die Aufmarschzone der Spers und machte jeden Versuch eines Assault im Vorfeld zunichte (Gebrochen).

Die Kompanie unternahm, angespornt durch die Erfolgsmeldungen in den Voxleitungen, selbst einen Sturmangriff auf die Pnazer und konnten Sie in die Flucht treiben.
Bild

Nach dem Angriff war die Schlacht auch schon fast vorbei.

Die Háwks konnten durch konzentrierten Beschuss noch gebrochen werden. Die Kavllerie ritt dem einsamen Komissartrupp zur Hilfe. Die Luftwaffe schon noch was, ich weiss aber nicht mehr worauf.

Ich hatte, Defend the Flag + Hold the Line, Graf Spee hat keine Siegbedingung. Damit endete das Spiel 2:0.

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#9 Beitrag von Grr Argh » 8. Jun 2013, 20:04

Abspann....

219. Empyrian

Verluste von Formationen:
1 Shadowsword

Rechte Flanke:
Bild

Mitte:
Bild

Linke Flanke:
Bild

Saim Hann
Verluste von Formationen:
Swords of Vaul

Linke Flanke:
Bild

Mitte:
Bild

Rechte Flanke:
Bild


Es war ein sehr interessantes Spiel, dass ich aufgrund der Regeln der Eldar schon für verloren glaubte, schlug die Hit&Run-Taktik doch genau gegen meine Kriegsführung. Zusätzlich haben mich die Werte der Eldar eingeschüchtert.

Das meine Jungz jedoch in der Überzahl waren und auch einges wegstecken konnten, habe ich dezent bis zur dritten Runde ignorriert.

Das Spiel selbst war wie es sein sollte, recht entspannt und Graf Spee ist als Mitspieler jederzeit weiter zu empfehlen. Hier aber auch nochmal ein Dank an Boederich als Fotograf.

Als letztes noch ein kleines Posierfoto;

Einmal ein Graf Spee [links] und ein Grr Argh [rechts]
Bild

Natürlich sind Fragen und Kommentare eureseits hocherwünscht.

Gruss

Grr Argh

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Graf Spees Saim Hann vs. Grr Arghs 219. Empyrian

#10 Beitrag von Graf_Spee » 10. Jun 2013, 22:19

hehe! vielen dank für die große mühe und respekt, dass du dir so viele einzelheiten gemerkt hast.

und ja, hätte ich den bekloppten initiative wurf in der dritten runde nicht verloren, hätte es so anders ausgesehen. aber schönes spiel ansonsten und du hattest auch mal gelegenheit die eldar sonderregeln live zu lernen. und hast wahrscheinlich auch gesehen, dass sobald sie gegenfeuer fangen, sie eigentlich nur aus papier bestehen :)

hat spaß gemacht. und das letzte bild von uns ist irgendwie auch so cool :D

und ich hoffe du hast deinem "hard as nails" commissar nen kleinen orden gemalt für die heroische last man standing vertreibung des super heavy grav tanks.

Antworten