Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#21 Beitrag von Graf_Spee » 2. Okt 2014, 10:01

meine liste hätte die :) dazu zweimal tacticals mit hunter. dazu thunderbolts. der rest sind land speeder (mind 4x) ;) ja, scouts sind spaßig.

Iron_Duke
Beiträge: 142
Registriert: 22. Mär 2013, 07:45

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#22 Beitrag von Iron_Duke » 2. Okt 2014, 11:35

Seine Liste hat super funktioniert. Selbst gegen Necrons hat er einen Sieg geholt. Und die sind schlimmer als 3* Termis.

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#23 Beitrag von Graf_Spee » 2. Okt 2014, 13:10

jo, das habe ich an den ergebnissen gesehen. mich interessiert der entferntere taktik gedanke und die ausführung. die hohe aktivierungszahl ist immer schon mal hilfreich, aber eben bei so kleinen einheitengrößen auch schon mal ein nachteil (ja ich weiß, dass sm da weniger anfällig sind ;) )
lerne gerne neue ansätze, wenn sie gegen viele gegner bei entsprechender ausführung und regelanwendung gut funktionieren. eine so fahrzeuglastige codex armee, hätte ich nämlich eher mit ner scions of iron liste angesetzt.

auch ich liebäugele gern mal unorthodoxen listen :)

Benutzeravatar
LargoW
Beiträge: 463
Registriert: 22. Mär 2013, 10:21

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#24 Beitrag von LargoW » 2. Okt 2014, 13:27

Scions war glaube gar nicht zugelassen. Nur Approved Listen waren zugelassen.
Mein Blog: Zinngebirge
Vize-Europameister Epic Armageddon 2014
Best Painted Army Epic Armageddon European Championship 2014

brumbaer
Beiträge: 68
Registriert: 14. Nov 2013, 11:58

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#25 Beitrag von brumbaer » 2. Okt 2014, 21:28

Die Armee is auf meinen persönlichen Spielstiel und meine Vorlieben zugeschnitten. Sie funktioniert für mich ausgezeichnet, ich kann nicht vorhersagen wie andere damit klarkommen.
Was ich gerne habe ist Geschwindigkeit, Kontrolle, gut austeilen zu können, Ausgewogenheit und keine Truppen von denen ich glaube, dass sie den Gegner sich hilflos fühlen lassen.

Es gibt keine feste Taktik, wie in der ersten Runde nach vorne marschieren, sich im oder hinter Gelände verstecken und in der nächsten Runde mit den Scouts anpingen, dann assaulten sich so reorganisieren, dass man dem nächsten Ziel Feuerunterstützung geben kann und in einer dritten Aktivierung gleich die nächste Einheit plattmacht.
Was sich bei meiner Armee am ehesten als Taktik ausmachen lässt, ist Hit And Run. Zuschlagen und weg sein bevor der Gegner zu viel Schaden anrichtet. Aber auch das ist nicht immer so.
Die Taktik vieler Armeen ist vom Gegner unabhängig, im Sinne von "ich Laufe jetzt nach vorne bis die Mobs im Kontakt sind, und dann hau ich sie weg, alles andere ordnet sich dem unter" oder "ich stelle die großen Titanen zwischen zwei Objectives und dann sehen ma mal - der Rest hilft ihnen so gut er kann".
Bei dieser Armee ist von Spiel zu Spiel anders. Man muss jedes Spiel aufs neue sehen, welche Einheiten wichtig sind, wer welche Ziele bekämpfen kann, wen man opfern kann, damit die anderen Einheiten effektiv eingesetzt werden können. Natürlich ist es im Prinzip so, dass die Anhillatoren AV Ziele bekämpfen sollen und die Whirlwinds AP Ziele. Aber es kann auch sein, dass man eine oder zwei Aris in der ersten Runde wegwirft um dem Spiel eine bestimmte Richtung zu geben, es kann sein, dass die Land Speeder als Nahkämpfer eingesetzt werden, oder um hinter den gegnerischen Linien zu stören, oder einfach nur um Kreuzfeuer zu ermöglichen, oder zu ihrem Leidwesen als Lockvogel zu dienen. Die Ari steht und schießt indirekt, oder geht in Overwatch um gegen Landungstruppen/Teleport zu schützen oder rennt nach vorne um Objectives zu umkämpfen oder sogar zu erobern.
Problematisch ist, dass jede Einheit in einer Runde vernichtet werden kann - bei den Tacticals ist es etwas schwieriger, bei den Speedern oder der Ari, etwas leichter. Es gibt halt keinen 20 Stand Mob, der sich von Haus zu Haus vorarbeitet, oder die Möglichkeit die Stands in ihrer oder einer anderen Formation wieder hochzuziehen, oder Formationen mit 10 Panzern mit 4+ wiederholbarer Rüstung.

Die Flexibilität ist die große Stärke dieser Armee, allerdings erfordert sie vom Spieler eine ebensolche Flexibilität, und macht es IMHO schwieriger mit ihr als auch gegen sie zu spielen.

Was der Liste hilft ist (ohne besondere Reihenfolge)

die "They shall know no fear" Regel
hoher Strategiewert
niedrige Initiative
eher hohe Anzahl Aktivierungen
keine einzelne wichtige Einheit

Ihre Problem
Kleine Einheiten
Keine echten Nahkämpfer (max 4 Attacken auf die 3 oder 6 auf die 4 in Kombination mit kleinen Einheiten und ohne Inspiring, kein Macro)
Keine richtig gute Luftabwehr
Keine Leader, kein Supreme

Ich gewinne mit dieser Armee deutlich mehr Spiele als ich verliere.
Nach UK Regeln kann ich die Liste nicht exakt so spielen, da sowohl die Anhillatoren als auch die Tacticals teurer sind und obwohl die Thunderbolts billiger sind, fehlen am Ende 50 Punkte.

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#26 Beitrag von Graf_Spee » 5. Okt 2014, 11:15

danke für die kurze ausführung. ich war halt etwas stutzig über die hohe anzahl whirlwinds und die relative verwundbarkeit durch die kleinen einheitengrößen. wirklich effektiv schützen lassen sich die panzerverbände halt kaum durch die wenigen scouts. die landspeeder sind hier wohl die linebacker was mobilität und effekt angeht. anfällig gegen einfache at waffen, artillerie und große fliegerhorden ist die liste durch die vielen nur einfachen 4+ und 5+ saves trotzdem und verliert gleich immer direkt 25% offensivkraft pro detachment mit jedem kill. aber das turnier hielt sich ja was fliegerstarke listen in grenzen.

mal ne andere frage. hat eigentlich irgendwann mal jemand mal nen eldar vampyre raider auf nem turnier im einsatz gesehen? ich noch nie..

brumbaer
Beiträge: 68
Registriert: 14. Nov 2013, 11:58

Re: Europäische Meisterschaft in Berlin 27.-28.9.

#27 Beitrag von brumbaer » 5. Okt 2014, 11:39

Flieger sind nicht wirklich ein Problem.
Zum einen ist mir egal, was auf meine SM einschlägt, jeder Schuss ist ein Problem.
Zum anderen bin ich mit 2 * Thunderbolts und 2 Huntern auch nicht ganz ungeschützt.
Und nicht zu vergessen, wenn jemand viele Punkte in der Luft hat und nicht auf dem Boden, ist es leichter die Bodenhoheit zu erlangen und das ist was zählt.
Flieger, die landen können, sind natürlich lästig, weil sie Objectives umkämpfen können, aber dazu müssen sie auf dem Boden bleiben.

Die Engländer setzen ganz gerne mal Raider ein und ich glaube ich habe mal gegen einen Ungarn mit Raidern gespielt - kann aber auch ein Engländer gewesen sein, hmmm ....

Auf epic-uk.co.uk, werden die aktuellen Listen des Jahres veröffentlicht, da findest du vielleicht Inspiration.

Antworten