Kampagne im Westen

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Kampagne im Westen

#41 Beitrag von Graf_Spee » 12. Apr 2015, 22:08

im schatten der iron warriors fregatte, folgt das drachenschiff der biel-tan rouges "weepers of ishkaa" über uralte verborgene webway portale, den warpschatten der "brethren of hyrkholf".
autarch "ezred gezeitenklinge" hat die falsche fährte meisterhaft gelegt und die gier der iron warriors nach arkanen technik relikten ist geweckt. wenig ahnen die verderbten, dass am ende ihres raubzuges gen sanctus-beblio nicht das ersehnte stc-fragment stehen wird, sondern tod duch die kanonen des imperiums. die überreste des konflikts sollten für die eldar leicht zu überkommen sein und offenbaren, dass der eigentliche schatz ein ganz anderer ist...
Zuletzt geändert von Graf_Spee am 13. Apr 2015, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Kampagne im Westen

#42 Beitrag von Graf_Spee » 13. Apr 2015, 21:39

vorschlag für das scout szenario:

angreifer: keine war egines. mindestens eine einheit muss die scout fertigkeit besitzen. die aufstellungszone ist 20cm tief. der angreifer entscheidet die seite und evtl. aufstellung über eck.
verteidiger: keine einschränkung. aber: wenn eine garrison einheit auf overwatch beginnen soll, muss diese eine aktivierung mit -1 zum würfelwurf schaffen. misslingt diese erhält sie einen blastmarker und darf im ersten zug nur hold actions durchführen. sie ist durch die eindrigenden scouts überrascht und unvorbereitet und kämpft zudem mit sich widersprechenden befehlen.

objectives: kein blitz objective des angreifers. blitz victory condition für den verteidiger entfällt. defend the flag für den angreifer entfällt. blitz des verteidigers zählt doppelt für beide seiten (blitz und defend the flag).
ein objective des verteidigers wird aus der special objectives erweiterung gewählt (möglichst passend).

beelzemetz
Beiträge: 463
Registriert: 26. Mär 2013, 20:38

Re: Kampagne im Westen

#43 Beitrag von beelzemetz » 13. Apr 2015, 22:31

wollten wir die scout-szenarios nicht als 1000 punkte spiele machen?

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Kampagne im Westen

#44 Beitrag von Graf_Spee » 13. Apr 2015, 23:16

ja.. sollte auch so funktionieren.. warum? was spricht dagegen?

beelzemetz
Beiträge: 463
Registriert: 26. Mär 2013, 20:38

Re: Kampagne im Westen

#45 Beitrag von beelzemetz » 13. Apr 2015, 23:37

nichts, war nur zur information.
ich glaube, über eck geht nach minigeddon regeln nicht,
aber ist ja auch egal.

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Kampagne im Westen

#46 Beitrag von Graf_Spee » 14. Apr 2015, 08:39

ok. wir können die eckenaufstellung auch weglassen. ist ein erster vorschlag zur diskussion. ich weiß halt nicht so genau ob es gut funktioniert. der gedanke dahinter ist, ohne viele sonderregeln eine einfach zu spielende mission zu erzeugen, mit einem klar defensiven verteidiger und einem angreifer, der wirklich tief rein muss um punkte zu kriegen. ich habe erst noch überlegt, für beide seiten das break theit spirit rauszunehmen. bin mir aber unsicher. dann wird es nämlich wirklich schwierig. und der angreifer sollte dann auch automatisch die erste initiative haben..
was meint ihr? ich bin für jeden kommentar dankbar.

Benutzeravatar
LargoW
Beiträge: 463
Registriert: 22. Mär 2013, 10:21

Re: Kampagne im Westen

#47 Beitrag von LargoW » 14. Apr 2015, 09:30

Schaut euch doch mal das "Ill met by moonlight" Heftchen an. Das wirkt, zumindest auf mich, recht interessant :)

http://taccmd.tacticalwargames.net/view ... =4&t=28837
Mein Blog: Zinngebirge
Vize-Europameister Epic Armageddon 2014
Best Painted Army Epic Armageddon European Championship 2014

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Kampagne im Westen

#48 Beitrag von Graf_Spee » 14. Apr 2015, 12:08

@largo:
ja! gute idee! mache ich heute abend. danke.



ansonsten habe ich hier noch ein kleines update zum upgrade system zur diskussion.
ursprünglich wollte ich es formationsbasiert machen, aber ich glaube das wird zu aufwendig und unübersichtlich. ich würde mich daher lieber auf den supreme commander beschränken wollen und dem dafür ein paar mehr optionen geben, die sich auch auf seine eigene formation auswirken können. die upgrades sind nicht alle gleichwertig, aber so ist nun mal der krieg, alle haben die gleichen chancen und der zufall spielt wie immer eine rolle. schaut mal rein und lasst mich wissen was ihr denkt. 6 spiele umfasst die kampagne.
Dateianhänge
When glory beckons.jpg
When glory beckons.jpg (398.59 KiB) 5760 mal betrachtet

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Kampagne im Westen

#49 Beitrag von Grr Argh » 16. Apr 2015, 20:29

klingt gut...

Ich tippe mal darauf, dass Böderich ne Imp-Armee nimmt...soll ich dann was chaotisches spielen?

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Kampagne im Westen

#50 Beitrag von Graf_Spee » 16. Apr 2015, 22:49

so ne alpha legion uprising oder so? infiltrierend? fände ich witzig. dann müssen sich die armen eldar am wohl noch auf die seite von piehl schlagen ;)

wolltest du nicht ursprünglich was imperiales spielen? damit hintergründlich es zu der baumstruktur mit 2xverteidiger und 2x angreifer passt..?

na wir kriegen es schon hin.. :)

Antworten