Epic Wargaming

the German Epic resource
Home Page FAQ Team Search
  Register
Login 
View unanswered posts View active topics  

Delete all board cookies

All times are UTC + 1 hour




New Topic Post Reply  [ 3 posts ] 
  Print view
Previous topic | Next topic 
Author Message
Offline 
PostPosted: 23. Mar 2013, 10:16 

Joined: 21. Mar 2013, 17:32
Posts: 361
Beitrag von NSGZ aus http://www.epic-battles.de

Quote:
1.1 Was ist Resin?
Diese Grundfrage habe ich zwar schon im Topic "Teile selber gießen /
Einfache Gußformen selber machen" beantwortet, gehe hier aber nochmal
etwas genauer darauf ein.
Der Begriff Resin kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich
übersetzt Gießharz. Es wird somit hiermit NICHT ein spezieller
WERKSTOFF SONDERN eine WERKSTOFFGRUPPE bezeichnet Wink .
Es gibt also verschiedensten Gießharzsorten. Die zwei wichtigsten
Grundtypen sind Gießharze auf:
a) Mineralstoffbasis
b) Polymerbasis

1.2 Wofür welches Gießharz?
1.2.1 Gießharze auf Mineralstoffbasis:
Anfängern empfehle ich Gießharze auf Mineralstoffbasis. Gießharze
auf Polymerbasis sind nur für Spezialanwendungen empfehlenswert (z.B.
Kleinstteile mit einem Volumen das kleiner als 1ml ist oder die stark
mechanisch belastet werden). Für Gelände und Figuren ist Gießharz auf
Mineralstoffbasis vollkommen ausreichend, solange man es nicht auf
Beton oder Fließen fallen läßt. Fällt so ein Teil auf Teppichboden bleibt es
in der Regel heil.
Am universellsten sind Mineralstoff-Gießharze auf Acrylbasis wie
z.B. Woodstone oder Polystone. Diese sind zugleich die mechanisch
stabilsten Mineralstoff-Gießharze Very Happy .
Einziger Nachteil: Sie brauchen meist viele Stunden bis sie durchgehärtet
sind. Jedoch kann man die Gießteile schon vorm Durchhärten aus der
Form nehmen und weglegen, sodaß die Form für den nächsten Guß bald
wieder zur Verfügung steht. Somit ist dieser Nachteil meist
vernachläßigbar. Die momentan güste Quelle für Woodstone ist
hier: http://www.boesner.com/nieder...index.html
Ist nicht immer im Online-Shop, können die Leute aber besorgen. Normale
Gebindegröße 1,5Kg.
1.2.2 Gießharze auf Polymerbasis:
Hier gibt es die Polyurethan-, Polyester- und Epoxidharze. Alle sind mehr
oder weniger giftig Confused . Aber alle auch sehr stabil, somit für mechanisch
stärker beanspruchte Teile sehr interesannt. Daher werden die meisten
dieser Stoffe für Modellbau (funkferngesteurtegerne, funktionierende
Flugzeuge, Schiffsmodelle Autos o.ä.) eingesetzt.
Alle diese Stoffe sind teurer als Mineralstoff-Gießharze. Wer trotzdem
hiermit experimentieren will bekommt diese Stoffe u.a. hier:
shop.ezentrum.de/4DCGI...sprachnr=1

1.3 Behandlung(en) vor dem Bemalen
1.3.1 Gießharze auf Mineralstoffbasis:
Entgraten und grundieren (egal ob GW-Primer oder anderes, alles geht).
Mehr muß man hier nicht beachten Cool . Kleben kann man die Teile mit
Sekunden- oder 2-Komponenten-Kleber (z.B. Uhu Plus). Wobei letzteres
klar besser geht (Sekundenkleber klebt bei diesem Material WIRKLICH in
1-2 Sekunden und somit kann man nicht mehr geraderücken!).
1.3.2 Gießharze auf Polymerbasis:
Hier wird's teilweise echt kompliziert. Manche Polymer-Gießharze lassen
sich gar nicht oder nur sehr schwer bemalen. Nach meiner Erfahrung sind
hier die Polyesterharze am scheußlichsten Sad . Allgemein kann man aber
folgende Tipps geben:
-Teile entgraten wie gewohnt von Zinnfiguren (Scalpell, Feile). Hierbei
aber am besten einen Mundschutz tragen, da die meisten Stoffe Minder-
bis Hochgiftig sind!
-Verbogene Teile können meist unter handwarmen Wasser (ca.35°C)
vorsichtig zurückgebogen werden.
-Ausbesserungen können wie bei Zinn mit Green Stuff, Magic Sculp,
Miliput vorgenommen werden.
-Kleben: Am besten 2-Komponen-Kleber nehmen (z.B. Uhu Plus).
-Vor dem Grundieren unbedingt gründlich das Modell mit Spülmittel
abwaschen. Damit man in alle Ritzen kommt empfele ich einen mittleren
Malerborstenpinsel ca. Größe 8. Diesen Vorgang mit max.25?C warmen
Wasser vornehmen, da sonst Verzugs-/Verbiegungsgefahr! Am besten
dann das Teil trocknen und nochmal waschen.
-Als Grundierungsspray GW-Primer oder matten Autolack nehmen. Manche
Polymere wollen Autolack andere mögen mehr GW-Primer -nerv! Am
universellsten ist "Krylon brand Sandable Gray Primer" jedoch kenne ich
keinen deutschen Importeur. Habe ich mal von einem Kumpel aus den
USA geschickt bekommen.
GANZ WICHTIG Exclamation : Zuerst nur eine feine "dunstige" Schicht sprühen
min. 1 Tag trocknen lassen, erst dann satt Grundieren! Dies ist die einzige
Methode die ich herausgefunden habe die zu 99% klappt. Wenn das nicht
geht, hat man einen der Polymere erwischt die man gar nicht bemalen
kann Sad .
-NIEMALS solche Modelle Hitze oder Sonne aussetzen Exclamation Es kann sonst
passieren, daß die Modelle sich verziehen!

Zur Klarstellung: Polystone = Woodstone.
Sind nur zwei verschiedene Bezeichnungen für das gleiche Material (so
ähnlich wie Tempo und Softies für Papiertaschentücher).


Resin anmalen:

Beitrag von NSGZ aus http://www.epic-battles.de

Quote:
Da dieses Problem immer wieder auftritt soll dieser Thread dazu dienen Problemlösungen hierzu
zu sammeln.

Problem:
"Ich habe da so ein Teil aus schimmernden Resin, die Farbe will einfach nicht daruf halten!"

Grund hierfür:
Das Schimmern ist Glas. Dies kann als Glasfaser oder Microballoon dem Resin zugesetzt worden sein.
Es erhöht die Festigkeit des Resins, jedoch lässt sich Glas mit "normalen" Farben auf Acryl-/Wasser-
Basis (GW, Vallejo usw.) nur sehr schlecht bemalen. Jeder weis wie gut Wasser am Fenster abperlt.

Was hilft dagegen:
1) Das Teil anrauen. Raues Glas läßt sich viel leichter bemalen. Hierzu ist sehr feines Schmirgelpapier ideal.

2) Als Grundierung eine matte Farbe nehmen, mit der man auch Glas bemalen kann.
Matt = rau, d.h. danach kann ich wieder mit meinen normalen Farben weitermachen.
Was ich hier gerne nehme sind die alten Revell- und Humbrol- Emaille-Farben. Diese dann
aber min 48h "ausstinken" lassen, bevor man weitermacht! Sonst kann es zu unerwünschten,
chemischen Reaktionen mit den Acryfarben kommen.

3) Waschen mit Seife, Pril, Palmolive in lauwarmen Wasser. Manchmal ist es nämlich gar kein
Glasproblem, sondern es ist am Modell noch ein Rest von Teflonspray. Dieses Zeug wird genommen,
damit das Resin in der Form besser, schneller fließt. Teflon ist das Zeug, womit auch
ANTIHAFT-Pfannen beschichtet werden. Versucht mal so eine Pfanne mit Acrylfarben
anzumalen => unmöglich!
Glücklicherweise ist der Haftvermittler der Teflonsprays zumeist auf Wasser bzw. Fettbasis.
Beides löst sich mit Spülmittel oder Seife recht gut. Wenn man dann noch mit einer alten Zahnbürste
in die Ritzen kommt ist das Zeug recht schnell entfernt.


Image
6mm Plastics Scifi Crowdfunder!


Top
 Profile  
 
Offline 
PostPosted: 19. Sep 2017, 11:31 

Joined: 21. Apr 2016, 20:42
Posts: 13
Location: Regensburg
Könnte mir bitte jemand einen Tipp geben:

Ich sammel bis dato eigentlich ausschließlich Zinn-Modelle von Epic (außer Infanterie).
Da ich einzelne Modelle ums Verrecken nicht bekomme, habe ich mir ein paar abgießen lassen.
Diese Resin-Modelle haben einen furchtbaren Rosa-Farbton.

Ich hätte diese Modelle also gerne in `Zinn-Optik` angemalt oder grundiert.

Kann mir jemand nen Tipp geben, welche GW Farbe (grau oder silber wohl) am nächsten an
Zinn herankommt?

Daneben habe ich mir auch einige Dystopian Wars Modelle bestellt. Diese größtenteils in Resin
jedoch auch mit Metall-Komponenten. Auch hier die Frage, wie ich die Resin-Modelle so grundiere,
dass sie einigermaßen zu den Zinn-Modellen passen?

Danke im Voraus


Top
 Profile  
 
Offline 
PostPosted: 19. Sep 2017, 21:26 

Joined: 26. Mar 2013, 20:38
Posts: 461
Wenn ich das richtig verstanden, möchtest du die Minis nicht in irgendwelchen Farben bemalen, die zu einer Armee passen oder so.
Sondern die Resin Minis in einem ungefähr gleichen Farbton haben wie die unbemalten Zinn Minis?
Geh in den Baumarkt und hol dir Felgenspray in Metallfarbe.
Das passt dann ganz gut. Das Resin solltest du vorher mit Seife abschrubben, da ist oft ein Trennbelag drauf, auf dem Farbe nicht so gut hält.


Top
 Profile  
 
Search for:
Display posts from previous:  Sort by  
New Topic Post Reply  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum
Jump to:  

cron
Powered by Skin-Lab © Alpha Trion