Hawk`s Geländebau

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hawk02
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mär 2013, 08:31
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Hawk`s Geländebau

#1 Beitrag von Hawk02 » 31. Mär 2013, 05:04

Hallo zusammen,
im Zuge des Geländebaus für die Sachsenmeisterschaft 2010, habe ich auch gleich 2 Basen für Epic mit gebaut.
Da ein paar Tannen, die sehr klein sind, übrig blieben, dachte ich mir die gleich für ein paar Epic Basen zu verwenden.
Kleine Bäume brauchte ich noch, die waren aber schnelle im örtlichen Modellbauladen gekauft. Tannen und Laubbäume sind von Busch und wurden noch mit etwas hellerem Laub bestreut (Laubbäume), um die Eintönigkeit etwas zu brechen.

Auf eine Holzplatte wurde ein kleiner Hügel geklebt, der entsprechent bearbeitet wurde, dann noch ein paar Steine (Ziegelreste), das Ganze mit Spachtel überzogen, mit schwarzer Strukturfarbe (Sand beigemischt) grundiert, die Felsen bemalt, Erdfarbe drauf, aufgehellt, versiegelt (Seidenmattlack) und zum Schluß noch mehrere Schichten unterschiedlichem Streu drauf. Mit einem entsprechend großen Bohrer, wurden die Löcher in die getrockneten Basen gebohrt und die Bäume mit Sek. Kleber befestigt. Danach kamen noch hier und da ien paar Hecken dazu.

Bild

Bild

---

Mehr Gelände von mir:

Geplant sind 6-10 Ruinen, eine Airbase, 4-6 Wälder/Hügel, Straßen, Flüsse, Missionsziele, sowie kleinere Deckungselemente (Ruinenstreifen, Mauern, Zäune, etc.).

Ruinen

Bild

Krater und kleine Ruine
Bild


Wald-/Hügelbasen

Bild

Bild

Bild

Bild


Objectives

Kommandoposten
Bild



MfG Frank.
Zuletzt geändert von Hawk02 am 16. Sep 2013, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Räschtschreipfähler sind gewolldt...
TTS - das Tabletop-Forum für Sachsen
meine Figuren bei CMON

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Hawk`s Geländebau

#2 Beitrag von Grr Argh » 31. Mär 2013, 19:03

Hmm, wofür die Spachtelmasse?

Ist die zum Abrunden da? Damit der Übergang Base-Hügel fliessender ist oder warum?

Die Versiegelung...macht die die Hügel stablier?

Benutzeravatar
Hawk02
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mär 2013, 08:31
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hawk`s Geländebau

#3 Beitrag von Hawk02 » 1. Apr 2013, 09:25

Hallo,
die Spachtelmasse ist zum ausgleichen von Unebenheiten, gerade wenn man Styrodur als Hügel verwendet bekommt man das nie wirklich glatt, da hilft die Spachtelmasse. Sie dient außerdem als Schutzschicht für das Styrodur, da dies ja ziemlich weich ist. Ein weiterer Effekt ist das Gewicht auf die Platte kommt und das Gelände schwerer wird, gerade in Spielen sehr von Vorteil, da es nicht so schnell verschoben werden kann.
Noch ein Effekt, man kann Struktur aufbringen.

Ich hänge mal ein paar Bilder zum Veranschaulichen dran.

Die Versiegelung dient in erster Linie zum Schutz des Geländes, es reibt sich keine Farbe mehr ab, auch bei der Lagerung.
Weiterhin rieselt danach kein Gras mehr runter ;).

Bilder unseres aktuellen Projektes - FOW Turnier Gelände
Bild

Bild

MfG Frank.
Räschtschreipfähler sind gewolldt...
TTS - das Tabletop-Forum für Sachsen
meine Figuren bei CMON

Benutzeravatar
Hawk02
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mär 2013, 08:31
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hawk`s Geländebau

#4 Beitrag von Hawk02 » 16. Sep 2013, 20:15

Hallo zusammen,
da wir in den letzten Monanten, so wie es die Zeit zulässt, immer mal eine Runde Epic spielen, habe ich mich an ein paar neue Geländestücke gesetzt.

Momentan male ich an 6 Ruinen, einer Airbase, 2 Mission Objectives und 4 Wald-/Hügelbasen:

Gesamtansicht
Bild

Die Airbase von Forgeworld.
Bild

Ruinen nach dem Auftragen der Spachtelmasse und Einsetze von Kieselsteinchen und Holzstückchen.
Bild

Bild

Grundiert sind sie schon und die Ruinen so gut wie fertig bemalt.

Fortsetzung folgt!

MfG Frank.
Räschtschreipfähler sind gewolldt...
TTS - das Tabletop-Forum für Sachsen
meine Figuren bei CMON

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Hawk`s Geländebau

#5 Beitrag von Graf_Spee » 17. Sep 2013, 10:23

das sieht super aus!

als kleiner tipp von mir:
wenn du wie in den ruinen trümmer darstellen willst, benutze statt kieselsteinen besser groben korallensand aus der aquarienabteilung. dieser ist scharfkantig gebrochen und gibt beim trockenbürsten einen fantastischen struktureffekt, wie er realistischer bei trümmerteilen kaum sein kann. der aufwand ist der gleiche, der effekt ist sehr viel besser. ich habe für meine 2kg tüte 5€ bezahlt und sie reicht mit sicherheit mein leben lang :)

cheers

Benutzeravatar
Hawk02
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mär 2013, 08:31
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hawk`s Geländebau

#6 Beitrag von Hawk02 » 11. Okt 2013, 09:27

Heyho,
danke für den Tipp, den werde ich mir mal zulegen.

Nun ein paar neue Bilder:

Der Wald vor der Grasschicht
Bild

Bild

Die Hausruinen vor der Versiegelung
Bild

Bild

Bild

Bild

Die Airbase, direkt nach der 1. Lasur
Bild

Mittlerweile sind die Waldbasen und Ruinen versiegelt, leider ist mir beim Biegen einer Waldbase diese zerbrochen, aber ich kann sie kleben.
Jetzt warte ich nur noch auf eine Bestellung (Bäume) und kann die Basen somit fertig machen.
Die Ruinen werden noch etwas Moos bekommen und die Airbase wird noch mal etwas dunkler getuscht + aufgehellt, dann gehts an die Details.

MfG Frank.
Räschtschreipfähler sind gewolldt...
TTS - das Tabletop-Forum für Sachsen
meine Figuren bei CMON

Benutzeravatar
MrGonzo
Beiträge: 72
Registriert: 17. Jun 2013, 16:17
Wohnort: London

Re: Hawk`s Geländebau

#7 Beitrag von MrGonzo » 14. Okt 2013, 16:36

Sehr schick!
Finde vor allem den konstanten Standart gut!

Bin schon gespannt auf die naechsten updates!
Bild

Central London Wargames Club
http://www.clwc.org.uk

“There isn’t any problem that cannot be solved by the reasonable application of bigger dice”

Benutzeravatar
Hawk02
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mär 2013, 08:31
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hawk`s Geländebau

#8 Beitrag von Hawk02 » 31. Okt 2013, 22:47

Hallo,
und weiter gehts. Ich habe die letzten beiden Tage genutzt um die Airbase, die Ruinen und die Hügel voran zu bringen. Dabei ein paar neue Techniken ausprobiert die sich auch gut für die Figurenmalerei nutzen lassen.

Seht selbst:

Ein paar der Ruinen werden noch mit Pflanzenbewuchs versehen, daher wurden diese Stellen mit grüner Farbe bemalt.
Bild

Bild

die große Landebase
Bild

mit Blitz
Bild

eine der Treppen
Bild

der Generatorraum, ca. 1,5 x 1,5cm groß
Bild

die kleine Landeplattform, ca. 10x10cm groß
Bild
Bild

der Kommandobunker
Bild
Bild

Hier und da müssen noch ein paar Ausbesserungen gemalt werden und ich überlege ob ich die Teile noch mit einer Dunkelbraunen - Schwarzbraunen Öl-Lasur überziehe, um noch mehr Tiefe rein zu bekommen. Dann müssen noch die Ränder bemalt werden.

---

Dann habe ich 3 der 4 Waldbasen fertig gebaut (mit Seidemattlack versiegelt), die 4. ist mir beim Biegen leider gebrochen, aber wurde schon repariert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fortsetzung folgt...

MfG Frank.
Räschtschreipfähler sind gewolldt...
TTS - das Tabletop-Forum für Sachsen
meine Figuren bei CMON

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Hawk`s Geländebau

#9 Beitrag von Grr Argh » 1. Nov 2013, 21:27

ich würde gern mal nen Schlachtbericht mit deinen Gelände sehen

Benutzeravatar
MrGonzo
Beiträge: 72
Registriert: 17. Jun 2013, 16:17
Wohnort: London

Re: Hawk`s Geländebau

#10 Beitrag von MrGonzo » 4. Nov 2013, 11:30

Ja, wird Zeit für ein 'Volle Platte'-Bild! :)
Wirklich sehr tolle Ergebnisse!
Bild

Central London Wargames Club
http://www.clwc.org.uk

“There isn’t any problem that cannot be solved by the reasonable application of bigger dice”

Antworten