Erste Geländebauversuche...

Antworten
Nachricht
Autor
Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Erste Geländebauversuche...

#1 Beitrag von Grr Argh » 5. Mai 2013, 18:57

Nachdem ich das "Hügel/Wälder/Ruinen"-Geländepflichprogramm abgeschlossen hatte und mich auch Befestigungen nicht mehr reizten, wollte ich mal was neues probieren.

Aufgrund der von mir geschriebenen Kampange, wollte ich entsprechende Gebäude hierfür bauen.

Die Missionsgebäiude waren ein Kraftwerk, eine Flakstellung und eine Ork HQ. Also habe ich mit allen möglichen Kram die Gebäude gebastelt.

Hier das Ergebnis:

Flakstellung
Bild

Bild

Bild

Als Grundgerüst musste ein Latte Macciato Deckel als Bunker und der Plastikanteil eines Blisters als Kasernen herhalten. Die Rotationskanone wurde einem 40K Tauanzug entwendet.

Kraftwerk
Bild

Bild

Bild

Das Hauptgebäude ist eine Box, wahrscheinlich irgendeine Verpackung für Epic-Figuren. Der Reaktor/Nebengebäude ist ein Behälter für Sossen vom Schnellimbiss gewesen.
Dazu ein bisschen Blinki aus einer Modellbox. Um das ein wenig Imperial habe ich meinn ersten Adler gegossen.

Ork-HQ:
Bild

Bild

Das Grundgebäude ist aus Styrodur. Der Zaun ist aus dem Modelleisenbahnbedarf. Der Balkon wurde wurde durch weitere aus dem Modelleisenbahnbedarf dekoriert.


Für meine ersten Gebäude bin ich ganz zufrieden mit meinen Leistungen.

Lektionen, die ich gelernt habe:
Trockenbürsten ist nicht immer dein Freund. Die Gebäude sehen zu schmierig aus.
Man sollte beim Masstab berücksichtigen, dass die Modelle auf Basen stehen und dementsprechend grösser sind.
Immer, wenn man die Lasur von Armypainter verwendet, warten bis diese komplett getrocknet ist. Wenn man ganz sicher ist, dass es getrocknet ist, noch nen Tag warten, dann erst das Anti-Shining-Spray verwenden, wenn man nicht will, dass die Lasur spröde wird und aussieht wie Nurglethemengelände. Hatte das Bedürfnis die Spraydose aus dem Fenster zu werfen.

funnybear
Beiträge: 8
Registriert: 14. Apr 2013, 18:07

Re: Erste Geländebauversuche...

#2 Beitrag von funnybear » 6. Mai 2013, 08:16

Schöne Arbeiten!

Wenn beim Trockenbürsten etwas schmiert, dann liegts meist an der zu "nassen" Farbe. Und zum Bürsten brauchst du Struktur, glatte Flächen sehen nicht immer so sauber.

Mach weiter so....

Benutzeravatar
crabking
Beiträge: 26
Registriert: 22. Apr 2013, 22:40

Re: Erste Geländebauversuche...

#3 Beitrag von crabking » 9. Mai 2013, 19:23

Das gefällt mir alles sehr gut, vor allem die Flakstellung hat es mir angetan.

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Erste Geländebauversuche...

#4 Beitrag von Grr Argh » 9. Mai 2013, 19:52

Danke, die Flakstellung ist aber auch einfach zu bauen.

Ich kann dir nur empfehlen es selbst zu probieren. Nimm aber keine Blisterverpackung für die Nebengebäuude, die Dinger bleiben nicht fest. Wenn du dich an runden Sachen nicht störts, kanns du auch Coladeckel verwenden.

Benutzeravatar
crabking
Beiträge: 26
Registriert: 22. Apr 2013, 22:40

Re: Erste Geländebauversuche...

#5 Beitrag von crabking » 15. Mai 2013, 22:35

In dem Maßstab würde ich mit Pappe oder Plastikkarton arbeiten glaube ich.

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Erste Geländebauversuche...

#6 Beitrag von Grr Argh » 15. Mai 2013, 22:59

In dem Masstab lohnt sich Mülltrennung ungemein...was sind den Joghurtbecher wenn nicht gebogene Plasticard?

Benutzeravatar
crabking
Beiträge: 26
Registriert: 22. Apr 2013, 22:40

Re: Erste Geländebauversuche...

#7 Beitrag von crabking » 16. Mai 2013, 00:43

Joghurtbecher und Spülmitteldeckel, was wäre ein SciFi-Gebäude ohne sie...

Ich nehme gerne "echtes" Plasticard, weil man es mit Plastikkleber kleben, bzw. verschmelzen kann, so wie Plastikmodelle.

Antworten