Assaults Supportfire und Hackdowns

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#21 Beitrag von Graf_Spee » 8. Jul 2013, 20:40

BlackLegion hat geschrieben:*GrrArgh mal tritt*

Also niemand muss das Regelorakel bei Taccom bemühen, denn diese Diskussion gab es da bereits schon vor längerer Zeit.

Wenn alle Verteidiger innerhalb von 15cm von Einheiten der angreifenden Formation futsch sind, dann gibt es kein Supporting Fire. Es wird direkt zum Resolution Roll übergegangen.
aber es ging darum auf wie viele units der supporter sein feuer verteilen darf falls noch ein verteidiger überlebt hat. nur auf diese eine direkt sich noch im assault befindliche unit, oder aber auf andere units derselben formation innerhalb von 15cm um den supporter.

Grr Argh
Beiträge: 361
Registriert: 21. Mär 2013, 17:32

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#22 Beitrag von Grr Argh » 8. Jul 2013, 21:31

Das ist meiner Meinung nicht eindeutig geklärt, jedoch klingt es für mich logisch, dass auch nur am Kampf beteiligte Modelle durchs Supportfire getroffen werden können. Ansonsten gäbe es nämlich eine genauso fragwürdige Art des Clipping.

Benutzeravatar
Graf_Spee
Beiträge: 661
Registriert: 21. Mär 2013, 22:39
Wohnort: Dortmund

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#23 Beitrag von Graf_Spee » 8. Jul 2013, 22:17

Grr Argh hat geschrieben:Das ist meiner Meinung nicht eindeutig geklärt, jedoch klingt es für mich logisch, dass auch nur am Kampf beteiligte Modelle durchs Supportfire getroffen werden können. Ansonsten gäbe es nämlich eine genauso fragwürdige Art des Clipping.
roger, that. und die durch suppoerter fragwürdig negierte counterchargbewegung der angegriffenen einheit.

Iron_Duke
Beiträge: 142
Registriert: 22. Mär 2013, 07:45

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#24 Beitrag von Iron_Duke » 10. Jul 2013, 15:07

@ BL

Laut Regelwerk gibt es kein support fire wenn:

alle Angreifer in Reichweite vernichtet werden
alle Verteidiger der Formation (nicht nur in Reichweite)

d.h. deine Aussage läßt sich so in den Regeln nicht wiederfinden.

Desweiteren finde ich keine Einschränkungen in den Regeln, dass nur Einheiten, die in Reichweite des ursprünglichen Angreifers waren, beschossen werden dürfen.

Der zitierte Passus aus dem Regelabschnitt "1.12.6. supporting fire", dass nur Einheiten beschossen werden können die "directly involved" und "in a position to attack" sind, wird von mir (Achtung subjectiv) anders ausgelegt und würde mein Vorgehen mit Necrons unterstützen.
Dort steht meines Erachtens nur, dass die Einheiten zur ursrünglichen Einheit gehören muss (also kein Feuer von Supporter auf Supporter). "in a position to attack" kann man auch Übersetzen mit in Reichweite der 15 cm.
Auch in den FAQ gibt es leider nix dazu. Aus dem GRund würde ich gerne mal hören wie es woanders gespielt wird.

Grüsse
Duke

BlackLegion
Beiträge: 101
Registriert: 21. Mär 2013, 16:12

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#25 Beitrag von BlackLegion » 10. Jul 2013, 15:54

"in a position to attack" kann man auch Übersetzen mit in Reichweite der 15 cm.
Stimmt ja auch.
A greift B an. C ist Supporter von A.
Nach dem Assault (vor Supporting Fire)hat A immer noch Einheiten innerhalb von 15cm von B (unf umgekehrt logischerweise). Diese Einheiten von A und B sind also "in a position to attack", also "directly involved".
Wenn C nun diese "directly involved" Einheiten von B auch innerhalb von 15cm eigener Einheiten hat, so können diese nun Supporting Fire beisteuern.

Einheiten für Supporting Fire sind niemals "directly involved". Wie auch, sie sind weder Teil der Angerifenden Formation noch Teil der Verteidigenden Formation.

Iron_Duke
Beiträge: 142
Registriert: 22. Mär 2013, 07:45

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#26 Beitrag von Iron_Duke » 11. Jul 2013, 07:36

ich meinte in Reichweite von (dein Beispiel aufgreifend) von C.. da keine Einschränkung im Regeltext gegeben ist.

B ist directly involved und in Reichweite von 15 cm zu C ... ergo erlaubtes Ziel.

BlackLegion
Beiträge: 101
Registriert: 21. Mär 2013, 16:12

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#27 Beitrag von BlackLegion » 11. Jul 2013, 15:40

Nein, da C weder angegriffen hat noch verteidigt, sondern einfach nur rumsteht ist C eben NICHT directly involved.
Zuletzt geändert von BlackLegion am 12. Jul 2013, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.

Iron_Duke
Beiträge: 142
Registriert: 22. Mär 2013, 07:45

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#28 Beitrag von Iron_Duke » 12. Jul 2013, 07:36

ähm.. A hat B angegriffen.. damit ist B der Verteidiger und directly involved..

BlackLegion
Beiträge: 101
Registriert: 21. Mär 2013, 16:12

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#29 Beitrag von BlackLegion » 12. Jul 2013, 13:10

Ich meinte auch C :D So Antwort korrigiert.

Der Punkt ist, dass Einheiten von C wenn sie in der Lage sind Supporting Fire zu geben gar nicht Einheiten treffen können die nicht-directly involved sind, da sich diese nicht-directly involved Einheiten außerhalb von 15cm von C befinden.

Wenn C nur eine directly-involved Einheit von B innerhalb von 15cm von einer Einheit von sich selber hat, aber andere Einheiten von C nur nicht-directly involved Einheiten von B, dann hat C nur einen Würfel für Supporting Fire (WE natürlich mehr).

Benutzeravatar
LargoW
Beiträge: 464
Registriert: 22. Mär 2013, 10:21

Re: Assaults Supportfire und Hackdowns

#30 Beitrag von LargoW » 12. Jul 2013, 14:00

Kann mal bitte jemand Paint bemühen? Das Thema ohne Bilder ist ja ein Krampf sondergleichen mit euren not-directly-involved-15cm-ABC Truppen
Mein Blog: Zinngebirge
Vize-Europameister Epic Armageddon 2014
Best Painted Army Epic Armageddon European Championship 2014

Antworten